Sie sind hier: Aktuelles » 

21.05.2017: Waldbrandübung Albershausen

Am frühen Sonntag-Morgen des 21.05.2017 beteiligten wir uns an der gemeinsamen Waldbrandübung der Feuerwehren Albershausen, Schlierbach, Roßwälden, Bünzwangen und Ebersbach.

Patientenversorung im KTW.

Ein Grillunfall mit verletzter Person sowie Heckenbrand wurde am CVJM-Häuschen in Albershausen gemeldet. Kurze Zeit später, noch auf Anfahrt, spitzte sich die Lage zu und die Feuerwehr Schlierbach wurde zur Unterstützung alarmiert. Der Startschuss für die 70. gemeinsame Waldbrandübung in Albershausen. Die Feuerwehren Albershausen und Schlierbach leiteten sofort gemeinsam einen Löschangriff mit Menschenrettung am CVJM Heim ein und wurden hierbei durch Kameraden des Deutschen Roten Kreuzes Hattenhofen unterstützt.

Zwei Personen konnten mit Rauchgasvergiftung und Brandwunden an das DRK zur weiteren  Versorgung übergeben werden. Eine nicht zu stoppende Ausbreitung des Brandes Richtung Osten wurde vom Zugführer des ersten Einsatzabschnitts gemeldet. Umgehend wurden die Feuerwehren Ebersbach, Roßwälden und Bünzwangen hinzu gezogen, Wasserförderung, Brandbekämpfung und ein Tanklöschfahrzeug Pendelverkehr wurden aufgenommen um dem simulierten Brand Herr zu werden. Übungsende vermuteten nun schon die zahlreichen Zuschauer am CVJM Heim den raschen Rückbau der Einsatzkräfte, um dann erstaunt festzustellen dass knapp 200 Meter weiter südlich erneut aufgebaut wurde, der Brand hatte sich erneut ausgebreitet.
Nach der Übung folgte ein geselliges Beisammensein im Feuerwehrmagazin Albershausen.

21. Mai 2017 10:28 Uhr. Alter: 3 Jahre